Die Champagne

Die Champagne ist ein östlich von Paris gelegenes Weinanbaugebiet welches seit diesem Jahr (2015) zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört. Zugleich ist die Champagne das nördlichste Weinanbaugebiet Frankreichs.

 

 

Schon im Mittelalter gehörten die dort angebauten "Stillen Weine" zu den beliebtesten Weinen Europas. Die Herstellungs- und Handelszentren mit jahrhundertalter Tradition sind: Reims und Epernay.

Betrachtet man sich den Weinbau in der Champagne so stellt man fest dass dieser in drei Zonen unterteilt ist, deren unterschiedliche Produkte für den Champagnerverschnitt notwendig sind.

 

Die drei Zonen sind:

1. Montagne de Reims im Norden des Gebietes also in unmittelbarer Nähe der Stadt Reims. Dieses Gebiet ist hauptsächlich mit Pinot-noir-Reben (Spätburgunder) bepflanzt, die dem Champagner Rückrat und seine Kernigkeit verleihen.

 

 

2. Valée de la Marne mit seinen sonnigen Süd und Süd-Ost-Hanglagen mit den die reifesten Pinot-noir-Weinen die viel Bukett mit sich bringen.

 

3. Das südlich von Epernay gelegene Côte des Blancs -Gebiet mit seinen weißen Chardonay Reben dessen Weine den Champagnern ihre  Frische und Finesse verleihen.

 

Hieraus ergeben sich die drei Herkunftsbezeichnungen der Produkte aus der Champagne:

- Champagner
- Champagner rosé
- Rosé des Riceys (Stillwein)

Die Stadt Reims

Reims  liegt etwa 130 Km Nordöstlich von Paris in der Region Champagne-Ardenne und dem Département Marne. Sie erstreckt sich über eine Fläche von ca. 40,9 km² und hatte 2012 etwa 181900 Einwohner.

Seit 1991 gehören einige Gebäude der Stadt wie bspw. die: Kathedtrale Notre Dame de Reims, das Palais du Tau und  die Basilika Saint-Remi zum UNESCO Weltkulturerbe.

 

Hintergrundinfo zur Stadt:

Die Geschichte der Stadt Reims lässt sich bis vor der Zeit Julius Cäsars zurück verfolgen. Sie hieß damals noch nicht Reims sondern wurde unter dem Namen Durocortorum bekannt. Unter Kaiser Augustus war Reims (Civitas Remorum) die Hauptstadt der römischen Provinz Belgica. Unter König Chlodewig I., der 496 in Reims von Bischof Remigius getauft wurde, erwuchs die Stadt dann auch zur Krönungsstadt der französischen Könige. Karl der Große der viel unterwegs, und einige Male auch in seiner Kaiser-Pfalz in Ingelheim anzutreffen war, hat sich mehrmals in Reims aufgehalten.  Ludwig der Fromme, der Sohn Kaiser Karls, war der erste König, der in der Stadt gekrönt wurde.

Sonst sei noch erwähnt dass Reims ein wichtiger Marktort der Region war und durch die Kathedrale Notre-Dame de Reims einiges an Einfluss gewann.

Nicht zuletzt spielt auch der Champagner eine wichtige Rolle in der Bedeutung der Stadt, denn sie ist eines der wichtigsten Zentren für die Champagner-Herstellung und beherbergt einen Großteil der bekanntesten Marken.

Die Stadt …pernay

Épernay legt ebenfalls in der Region Champagne-Ardenne und dem Departement Marne. Sie hat eine Fläche von ca. 22,7 km² und hatte 2012 ca. 23500 Einwohner. Sie gehört zum Regionalen Naturpark Montagne de Reims.

 

Épernay gehört mit zu den Hauptzentren für die Champagnerproduktion und wird auch gerne als die Hauptstadt des Champagners bezeichnet. Die Stadt ist im wesentlichen auf Kalkfelsen gebaut in die die bekannten Champagnerhäuser (Moët & Chandon, Mercier, De Castellane, Perrier-Jouët, …),  Stollen getrieben haben die als Weinkeller genutzt werden. Besonders empfehlenswert ist eine Besichtigung des Champagnerhauses Moët & Chandon welches alleine ca. 110 km dieser Stollen besitzt.

Alleine unter der "Avenue de Champagne", liebevoll manchmal auch "Champs-Elysées der Champagne" genannt,  die ca. 940m lang ist, lagern einige Millionen Champagnerflaschen.

Sehenswert sind nicht nur die Champagnerhäuser an der Avenue oder die Hotels bzw. anderen Gebäude die größtenteils aus dem 19. Jahrhundert stammen. Auch  das Rathaus (1858), das Theater Gabrielle Dorziat (um 1906), das Sankt Martin Portal aus dem 16.  Jahrhundert und die Kirche Notre-Dame gehören zu den interessanten Bauwerken mit denen Épernay aufwarten kann.

Rund um die Stadt Épernay herum ist der Naturpark der Montagne de Reims sowie generell die Weinberge der Champagne zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert.

 

Hautvillers

Hautvillers ist ein ist ein Dorf von etwa 950 Einwohnern im Département Marne in der Region Champagne-Ardenne  in Nordfrankreich, etwa 7 km von Épernay und 20 km von Reims entfernt.
Die hübsche Winzergemeinde, mit vielen alten Häusern, hohen Torbögen und wunderbaren schmiedeeisernen Aushängeschildern



der Winzer, liegt oberhalb der Marne und ist einer der schönsten Orte an der Route du Champagne.

Lesen Sie bitte hier......weiter!